image Polarlichter – Norwegen und Schweden im Magnetsturm image Schottland – Tipps und Reiseziele

Schreiben Sie eine Nachricht...

Nachricht senden

Die Orchideen von Rhodos

Wie viele andere Inseln der Ägäis, ist auch Rhodos ein Orchideenparadies.

Rhodos - Insel der Orchideen

Rhodos ist unter Orchideenfreunden bekannt für seinen Orchideenreichtum. Hier lassen sich auf relativ kleinem Raum eine Vielzahl an Orchideen finden. So begaben wir uns dieses Jahr zwischen dem 31.3.2018 und dem 8.4.2018 auf die Suche nach Orchideen. Dieser Beitrag ist, ähnlich wie mein Artikel über die Orchideen von Zypern, rein dokumentarischer Natur und soll einen Überblick über die in Rhodos angetroffenen Arten vermitteln.

Inhalt

Orchideensuche auf Rhodos – ökologische Aspekte:

Leider war die Vegetation dieses Jahr auf Rhodos bereits etwas fortgeschritten, so dass einige Arten die ich auf meinem Radar hatte, bereits abgeblüht waren. So konnte ich etwa die Ophrys cretica subsp. beloniae trotz intensiver Suche im bekannten Verbreitungsareal nirgendwo finden.

Auch sind viele der Standorte die 2001 offenbar noch vorhanden waren, mittlerweile zerstört. So war auf die Koordinaten von Horst und Gisela Kletzschmar und Wolfgang Eccarius aus der Zeit vor 2001 leider wenig Verlass

Dass die Küstenstandorte aufgrund neuer Überbauungen gefährdet sind, war mir bereits bekannt. Einen viel grösseren Schaden für die Pflanzenwelt, richtet jedoch der mittlerweile vermehrte Einsatz von Herbiziden an. Besonders Olivenplantagen sind hiervon betroffen. Trifft man in den Bergregionen der Peloponnes Halbinsel in den Olivenhainen noch auf eine sehr reichhaltige Flora, ist das auf Rhodos inzwischen nicht mehr der Fall.

Auch die intensive Beweidung durch Ziegen setzt besonders den Orchideen zu.

Obwohl in Rhodos viele frühere Orchideenstandorte zerstört sind, beherbergt die Insel noch immer viele Orchideenarten.
Ophrys rhodia - eine typische Orchideenart von Rhodos

Obwohl in Rhodos viele frühere Orchideenstandorte zerstört sind, beherbergt die Insel noch immer viele Orchideenarten.

Orchideenarten die wir auf unserer Reise in Rhodos angetroffen haben:

Die Gattung Ophrys - Einleitung:

Der grösste Teil der auf Rhodos vorkommenden Orchideenarten sind Vertreter der Gattung Ophrys (Ragwurzen). Die verschiedenen Arten dieser Pflanzengattung sind in ihrem morphologischen Erscheinungsbild äusserst inhomogen und deshalb fällt eine genaue Zuordnung oftmals schwer. Jeder der sich im mediterranen Raum auf die Orchideensuche begibt, kennt das Problem: Man trifft immer wieder auf Pflanzen, die sich partout nicht genau zuordnen lassen. Dazu kommt noch hinzu, dass die Ragwurz-Arten gerne untereinander hybridisieren. Solange man an einem Standort ist, auf dem man auf eine individuenreiche Population stösst, kann man sich noch ein einigermassen klares Bild verschaffen. Wenn man jedoch nur einzelne Exemplare vor sich hat, ist eine Bestimmung manchmal fast unmöglich.

Ausserdem ist die Diskussion, wie viele Ophrys-Arten es insgesamt gibt, äusserst kontrovers. Selbst die Ansichten darüber, welche Faktoren eine Arttaxa begründen, sind absolut uneinheitlich. So unterscheiden einige Wissenschaftler zwischen mehr als 250 Ophrys-Arten – andere wiederum sind bestrebt, die Gattung auf 10 Haupttaxa zu reduzieren… Hier eine interessante Diskussion zum Thema: https://www.researchgate.net/profile/Stefan_Munzinger/publication/266382329_Differentialdiagnostische_Erwagungen_zur_Anwendung_von_Artkonzepten_fur_die_Gattung_Ophrys/links/542e6e5e0cf27e39fa961acd/Differentialdiagnostische-Erwaegungen-zur-Anwendung-von-Artkonzepten-fuer-die-Gattung-Ophrys.pdf

Ich stütze mich bei der Einordnung der Ophrys-Arten auf das etwas veraltete Buch „ Die Orchideen auf Rhodos“ von Horst und Gisela Kletzschmar und Wolfgang Eccarius aus dem Jahr 2001, sowie auf viele weitere Quellen aus dem Netz. Meine Einschätzungen sind aufgrund eines mangelnden Konsens in der Fachwelt – subjektiv und ohne Gewähr.

Ophrys bombyliflora – Drohnen-Ragwurz

Wir haben die winzige und verblüffend insektenähnliche Ophrys bombyliflora im Hinterland von Kolymbia und auf dem Orchis laxiflora Standort bei Lardos gefunden. Die Kleinorchidee mit ihrem charakteristischen Aussehen ist unverwechselbar und variiert in ihrer Blütengestalt nur wenig.

Die Pflänzchen erreichen eine Wuchshöhe von 5 – maximal 30cm und sind aufgrund ihrer winzigen Blüten für Unerfahrene nur schwer zu entdecken.

Drohnen-Ragwurz

Klein und verblüffend Insektenartig: die Drohnen-Ragwurz ist schwer zu finden.

Ophrys bombyliflora ist in der Gattung Ophrys recht eigenständig. Ihre äussere Erscheinungsform ist wenig variabel. Die Art ist deshalb unverwechselbar.
Ophrys bombyliflora

Ophrys bombyliflora ist in der Gattung Ophrys recht eigenständig. Ihre äussere Erscheinungsform ist wenig variabel. Die Art ist deshalb unverwechselbar.

Ophrys bombyliflora, Rhodos

Die kleine Drohen-Ragwurz trägt nur wenige Blüten.

Ophrys candica – Weissglanz-Ragwurz

Die Weissglanz Ragwurz scheint auf Rhodos ziemlich selten zu sein. Wir jedenfalls, konnten die Art lediglich in zwei Einzelexemplaren finden: Einmal am Profitis Ilias – und ein andermal bei Agios Isidoros. Trotz intensiver Suche, liessen sich an den beiden Standorten keine weiteren Pflanzen finden.

Arttypisch für die hochwüchsige Ophrys candica sind ihr kleines Basalfeld und das glänzende, flächige Mal, welches oft eine beinahe violette Farbe aufweist. Der Rest der Lippe ist braun und stark behaart.

Ophrys candica vom Profitis Ilias. Aufnahme: 04.04.2018
Ophrys candica

Ophrys candica vom Profitis Ilias. Aufnahme: 04.04.2018

Ophrys candica von Agios Isidoros. Aufnahme: 06.04.2018
Weissganz-Ragwurz

Ophrys candica von Agios Isidoros. Aufnahme: 06.04.2018

Ophrys episcopalis – Grossblütige-Hummelragwurz

Diese kräftige und mit einer Wuchshöhe von bis zu 70cm hochwüchsige Art, konnten wir auf Rhodos in der Region von Kolymbia finden. Ihre Lippenzeichnung ist lebendiger als diejenige von Ophrys candida, auch sind die Blüten von Ophrys episcopalis noch etwas grösser. Ophrys episcopalis ist eine vieldiskutierte und vielgestaltige Art. Sie wird je nach Standpunkt in weitere Arten unterteilt.

Hochwüchsige Ophrys episcopalis von Kolymbia
Grossblütige-Hummelragwurz

Die Grossblütige-Hummelragwurz kann bisweilen recht hochwüchsige Exemplare hervorbringen. Aufnahme: Kolymbia, 08.04.2018

Ophrys episcopalis, Kolymbia, 08.04.2018
Ophrys episcopalis

Ophrys episcopalis, Kolymbia, 08.04.2018

Ophrys halia – Halia-Ragwurz

Ophrys halia unterscheidet sich von Ophrys episcopalis durch die wesentlich kleineren Blüten und anders geformte Petalen. Ausserdem weisen die Sepalen oftmals auch grüne Farbtöne auf.

Wir haben sie bei Kolymbia am gleichen Standort wie Ophrys episcopalis gefunden.

Ophrys halia auf ihrem Standort in Kolymbia, 08.04.2018
Ophrys halia

Ophrys halia auf ihrem Standort in Kolymbia, 08.04.2018

Die Halia-Ragwurz mit dem typischen grünen Mittelnerv in den Sepalen, Kolymbia, 08.04.2018
Halia-Ragwurz

Die Halia-Ragwurz mit dem typischen grünen Mittelnerv in den Sepalen, Kolymbia, 08.04.2018

Ophrys heldreichii – Heldreichs-Ragwurz

Wir haben die Pflanzen an einem Standort zwischen Pilonas und Lardos angetroffen. Dort war sie vergesellschaftet mit Ophrys rhodia. Ophrys heldreichii ist an diesem Standort äusserst vielgestaltig. Oftmals werden gewisse Formen dieser Pflanze auch als Ophrys calypsus angesprochen.

Ihr Hauptvorkommen liegt auf Kreta und Karpathos. Nebst Rhodos, findet man sie aber auch auf Euböa und Limnos.

Ophrys heldreichii mit stark eingerollter Lippe, Pilonas, 02.04.2018
Ophrys heldreichii

Ophrys heldreichii mit stark eingerollter Lippe, Pilonas, 02.04.2018

Die Blüten von Ophrys heldreichii sind vielgestaltig und lebendig gezeichnet. Pilonas, 02.04.2018
Heldreichs-Ragwurz

Die Blüten von Ophrys heldreichii sind vielgestaltig und lebendig gezeichnet. Pilonas, 02.04.2018

Ophrys heterochyla – Verschiedenlippige-Ragwurz

Wie ihr Name bereits vermuten lässt, ist die Lippe von Ophrys heterochyla sehr vielgestaltig. Wir haben die Pflanze unter anderem am Profitis Ilias gefunden. Als Verschiedenlippigge-Ragwurz wird eine sehr kleinblütige Hummelragwurz angesprochen, die Ophrys dodekanensis sehr nahe steht.  Ihre Eigenständigkeit als Art, ist jedoch umstritten. Die Pflanzen mit ihren gelblichen Lippenrändern werden manchmal auch als Ophrys orea bezeichnet.

Ophrys heterochyla vom Profitis Ilias. 03.04.2018
Ophrys heterochyla

Ophrys heterochyla vom Profitis Ilias. 03.04.2018

Ophrys oestrifera – Gehörnte Ragwurz

Ophrys oestrifera ist wohl eine der häufigsten Ragwurz-Arten von Rhodos. Wir haben sie beinahe überall auf der Insel angetroffen. Dabei ist ihr Erscheinungsbild recht variabel. Ihre Blüten sind klein, manchmal mit gehörnten Seitenlappen – und sie erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 40cm. Ophrys oestrifera wird heute von einigen Autoren in viele weitere Arten unterteilt. Ich habe hier keinen Durchblick und da die Beschreibungen oft uneinheitlich, undurchsichtig und widersprüchlich sind, gehe ich nicht auf diese ein.

Ophrys oestrifera ist sehr vielgestaltig. Apollona, 04.04.2018
Ohrys oestrifera

Ophrys oestrifera ist sehr vielgestaltig. Apollona, 04.04.2018

Ophrys oestrifera ohne "Hörner". Apollone, 04.04.2018
Ophrys oestrifera

Ophrys oestrifera ohne „Hörner“. Apollone, 04.04.2018

Ophrys oestrifera von Lachania, 0.1.04.2018
Ophrys oestrifera, Süd-Rhodos

Ophrys oestrifera von Lachania, 0.1.04.2018

Gehörnte-Ragwurz, Kattavia, 01.04.2018
Gehörnte-Ragwurz

Gehörnte-Ragwurz, Kattavia, 01.04.2018

Ophrys ferrum-equinum – Hufeisen-Ragwurz

Die im östlichen Mittelmeerraum von Südalbanien, dem griechischen Festland, den Ionischen-, südägäischen Inseln sowie im Süden und Westen der Türkei weit verbreitete Hufeisen-Ragwurz, haben wir auf Rhodos an verschiedenen Standorten angetroffen. Selten sind wir dabei auf grössere Populationen gestossen. Die Pflänzchen waren hier, im Vergleich zu meinen Funden auf der Peloponnes-Halbinsel, meist eher kleinwüchsig und trugen oft nur wenige Blüten.

Verwechseln kann man sie auf Rhodos eigentlich nur mit Ophrys lucis, mit der sie das hufeisenförmige Mal teilt. Die Blüten von Ophrys lucis sind jedoch heller gefärbt und sie tragen meist deutliche Seitenlappen.

Wunderschönes Exemplar der Hufeisen-Ragwurz, Lardos, 02.04.2018
Hufeisen-Ragwurz

Wunderschönes Exemplar der Hufeisen-Ragwurz, Lardos, 02.04.2018

Wesentlich kleinere Hufeisen-Ragwurz von Agios Isidoros, 06.04.2018
Ophrys ferrum-equinum

Wesentlich kleinere Hufeisen-Ragwurz von Agios Isidoros, 06.04.2018

Ophrys rhodia – Rhodische-Ragwurz

Ophrys rhodia ist auf Rhodos recht weit verbreitet und bildet hier mitunter individuenreiche Bestände. Sie kommt mit verschiedenartigen Standortbedingungen klar und sie wächst sowohl im Kiefernwald als auch in der trockenen Phrygana. Auch auf stärker beweideten Wiesen weiss sie sich zu behaupten: Um der Beweidung zu widerstehen, ist sie hier oft zwergwüchsig.

Wenn die Bedingungen jedoch stimmen, können die kräftigen Pflanzen eine Wuchshöhe von über 50cm erreichen. So etwa an einem Standort bei Kolymbia. Hier haben wir nebst zahlreichen hochwüchsigen Exemplaren sogar eine dreisprossige Ophrys rhodia mit verwachsenem Stängel gefunden. Eine ausgesprochene Rarität – und ein absolutes Novum für mich!

Ophrys rhodia kommt nur auf Rhodos, Karpatos (ein Standort) und Zypern (wenige Standorte) vor. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass die Pflanzen keine besonderen Ansprüche zu haben scheinen, eigentlich erstaunlich.

Diese dreisprossige Rhodische-Ragwurz ist in ihrer Erscheinungsform eine ganz grosse Rarität. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit mediterranen Orchideen. Bisher habe ich jedoch keine vergleichbare Pflanze gesehen.
Dreisprossige Ophrys rhodia

Diese dreisprossige Rhodische-Ragwurz ist in ihrer Erscheinungsform eine ganz grosse Rarität. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit mediterranen Orchideen. Bisher habe ich jedoch keine vergleichbare Pflanze gesehen. Kolymbia, 08.04.2018

Ophrys-Rhodia ist bezüglich ihrer Lippenzeichnung sehr variabel. Agios Isidoros, 06.04.2018
Rhodische-Ragwurz

Ophrys-Rhodia ist bezüglich ihrer Lippenzeichnung sehr variabel. Agios Isidoros, 06.04.2018

Diese schöne Ophrys-rhodia haben wir an einem Strassenrand bei Pilerma gefunden. 31.03.2018
Ophrys-rhodia mit legbendiger Lippenzeichnung

Diese schöne Ophrys-rhodia haben wir an einem Strassenrand bei Pilerma gefunden. 31.03.2018

Rhodische Ragwurz mit eher flächiger Malzeichnung. Agias Isidoros, 04.04.2018
Rhodische-Ragwurz

Rhodische Ragwurz mit eher flächiger Malzeichnung. Agias Isidoros, 04.04.2018

Eine weitere Pflanze von Agios Isidoros, 06.04.2018
Ophrys rhodia, variable Lippenzeichnung

Eine weitere Pflanze von Agios Isidoros, 06.04.2018

Ophrys regis-ferdinandii - König-Ferdinand-Ragwurz

Ophrys regis-ferdinandii kommt, im Gegensatz zu ihrer weit verbreiteten Schwesterart Ophrys speculum, vor allem auf Rhodos vor. Weitere Vorkommen sind noch aus einem kleinen Gebiet der Südwesttürkei, sowie den Inseln Samos, Simi, Tilos und Chios bekannt.

Aufgrund des stark eingerollten Mittellappens, haben die Pflanzen ein erstaunlich insektenähnliches Aussehen.

Die Pflänzchen waren zu unserer Reisezeit vielerorts schon im Endstadium ihrer Blütezeit. Glücklicherweise gedeiht die König-Ferdinand-Ragwurz in Rhodos über die ganze Insel verteilt, so dass wir in höheren Regionen noch Pflanzen in Vollblüte finden konnten.

Ophrys regis-ferdinandii vom Agios isidoros, 04.04.2018
Ophrys regis-ferdinandii

Ophrys regis-ferdinandii vom Agios isidoros, 04.04.2018

Immer wieder erstaunlich bei Ophrys regis-ferdinandii, wie gut die Insektenmimikry gelungen ist... Pilonas, 31.3.2018
König-Ferdinand-Ragwurz

Immer wieder erstaunlich bei Ophrys regis-ferdinandii, wie gut die Insektenmimikry gelungen ist… Pilonas, 31.3.2018

Ophrys iricolor – Regenbogen-Ragwurz

Das Verbreitungsgebiet der attraktiven Ophrys iricolor ist auf den östlichen Mittelmeerraum beschränkt. Auf Rhodos war die Blütezeit der Regenbogen-Ragwurz bei unserer Reise vielerorts schon vorbei. Trotzdem konnten wir an mehreren Stellen noch blühende Pflanzen finden.

Charakteristisch an der 30cm hohen und kräftigen Pflanze, ist ihre grosse, beinahe schwarze Lippe mit dem roten Schimmer – und ihr blau leuchtendes Mal.

Durch ihre Blütengrösse und das Farbenspiel der Blütenlippe, ist Ophrys iricolor kaum zu übersehen. Mesanagros, 01.04.2018
Ophrys iricolor

Durch ihre Blütengrösse und das Farbenspiel der Blütenlippe, ist Ophrys iricolor kaum zu übersehen. Mesanagros, 01.04.2018

Ophrys attaviria – Attavirios-Ragwurz

Ophrys attaviria ist eine spätblühende Art der Fusca-Gruppe, welche am Standort bei Agios Isidoros erst am Aufblühen war. Sie erinnert von ihrem Aussehen her an eine kleine Ophrys iricolor, unterscheidet sich aber durch die gelbe Lippenunterseite.

Die Attavirios-Ragwurz ist relativ hochwüchsig und besitzt einen lockeren Blütenstand. Vorkommen sind auch von den Inseln Lesbos, Leipsoi, Samos und Zypern – sowie der Südwesttürkei nachgewiesen.

Aufblühende Exemplare der Ophrys attiaviria bei Agios Isidoros. 06.04.2018
Ophrys attiaviria

Aufblühende Exemplare der Ophrys attiaviria bei Agios Isidoros. 06.04.2018

Ophrys attiavirios unterscheidet sich von Ophrys iricolor durch die spätere Blütezeit und durch die gelbe Lippenunterseite. Agios isidoros, 06.04.2018
Attavirios-Ragwurz

Ophrys attiavirios unterscheidet sich von Ophrys iricolor durch die spätere Blütezeit und durch die gelbe Lippenunterseite. Agios isidoros, 06.04.2018

Ophrys omegaifera – Omega-Ragwurz

Zu unserer Reisezeit war Ophrys omegaifera bereits abgeblüht. Lediglich bei Agios Isidoros konnten wir noch ein paar letzte blühende Exemplare finden.

Die grossblumige Omega-Ragwurz ist definitiv unverwechselbar. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 10-20cm und trägt eine- bis maximal drei Blüten. Ihr Name bezieht sich auf die Malzeichnung der Lippe, welche einem Omega gleicht.

Das Verbreitungsgebiet von Ophrys omegaifera liegt in der Süd- und Ostägäis, mit Schwerpunkt auf Kreta und Rhodos.

Auf der Lippe der Omega-Ragwurz sind zwei Omega-Zeichen erkennbar. Agios isidoros, 04.04.2018
Ophrys omegaifera

Auf der Lippe der Omega-Ragwurz sind zwei Omega-Zeichen erkennbar. Agios isidoros, 04.04.2018

Ophrys omegaifera hinterlässt mit iheren grossen Blüten einen beinahe bulligen Eindruck. Agios Isidoros, 04.04.2018
Omega-Ragwurz

Ophrys omegaifera hinterlässt mit iheren grossen Blüten einen beinahe bulligen Eindruck. Agios Isidoros, 04.04.2018

Ophrys blitopertha – Käfer-Ragwurz

Ophrys blitopertha ist von der Ostägäis bis nach Anatolien verbreitet. Sie ist eine der wenigen Ragwurz-Arten, die nicht von Drohnen, sondern von Käfern (Skarabäus) bestäubt wird.

Optisch ist sie nur schwer von Ophrys persephonae zu unterscheiden, sie wächst jedoch im Gegensatz zu O. persephonae an sonnigen Stellen.

Wir haben die Einzelpflanze an einer Stelle in der offenen Phrygana im Süden von Rhodos gefunden.

Von Ophrys bilitopertha konnten wir nur ein Exemplar finden. Plimmiri, 01.04.2018
Ophrys blitopertha

Von Ophrys bilitopertha konnten wir nur ein Exemplar finden. Plimmiri, 01.04.2018

Ophrys phryganae - Phrygana-Ragwurz

Ophrys phryganae ist im ganzen östlichen Mittelmeergebiet verbreitet und überall häufig anzutreffen. An ihre Standorte stellt sie keine hohen Ansprüche und sie kommt auch mit Stickstoffreicheren Untergründen klar.

Von der ebenfalls häufigen Ophrys sicula unterscheidet sie sich vor allem durch ihre Lippe, die vom Lippengrund deutlich abgeknickt ist.

Auf Rhodos findet man sie vielerorts, nicht selten auch in grösseren Beständen.

Ophrys phryganae gehört zu den häuffigsten Orchideen von Rhodos. Vati Bati, 01.04.2018
Ophrys phryganae

Ophrys phryganae gehört zu den häuffigsten Orchideen von Rhodos. Vati Bati, 01.04.2018

Ophrys sicula – Sizilianische-Ragwurz

Das Verbreitungsgebiet von Ophrys sicula erstreckt sich von Sardinien, Sizilien über die Balkanhalbinsel, Ägäis, Türkei bis nach Israel. Auch die Sizilianische-Ragwurz kann vielerorts Massenbestände bilden.

Ihr Wuchs ist etwas gedrungener als derjenige von Ophrys phryganae und insgesamt hinterlassen die Blüten einen etwas flächigeren Eindruck.

Die Sizilianische-Ragwurz ist in Rhodos auf der ganzen Insel anzutreffen.

Die Sizilianische-Ragwurz ist von Oprhys phryganiae manchmal nur schwer zu unterscheiden. Agios isidoros, 04.04.2018
Ophrys sicula

Die Sizilianische-Ragwurz ist von Oprhys phryganiae manchmal nur schwer zu unterscheiden. Agios isidoros, 04.04.2018

Ophrys reinholdii – Reinholds-Ragwurz

Das Verbreitungsgebiet von Ophrys reinholdii liegt im östlichen Mittelmeerraum von Südalbanien, Montenegro, Mazedonien, Griechenland, Ionische-, südägäische Inseln und im Südwesten der Türkei. Sie ist überall – ausser auf Rhodos – recht selten und fehlt beispielsweise auf Kreta.

Auf Rhodos haben wir sie in höher gelegenen, bewaldeten Lagen fast überall angetroffen. Mancherorts sind noch heute individuenreiche Bestände auszumachen. Verglichen mit meinen Funden auf der Peloponnes-Halbinsel, waren die Pflanzen von Rhodos etwas weniger robust. Ich kann nicht beurteilen, ob das an der Trockenheit liegt, oder ob es dafür andere Gründe gibt.

Ophrys reinholdii fasziniert durch ihre Vielgestaltigkeit, den Farbkontrast und durch die sehr variable Lippenzeichnung.

Reinholds-Ragwurz ist eine der schönsten Orchideen von Rodos. Profitis Ilias, 03.04.2018
Ophrys reinholdii

Reinholds-Ragwurz ist eine der schönsten Orchideen von Rodos. Profitis Ilias, 03.04.2018

Reinholds-Ragwurz ist eine der schönsten Orchideen von Rodos. Profitis Ilias, 03.04.2018
Reinholds-Ragwurz

Die variierende Lippenzeichnung von Ophrys reinholdii ist immer einen Blick wert! Profitis Ilias, 03.04.2018

Diese Reinholdii trägt auf der Lippe nur zwei Tupfer. Profitis Ilias, 06.04.2018
Reinholds-Ragwurz vom Profitis Ilias

Diese Reinholdii trägt auf der Lippe nur zwei Tupfer. Profitis Ilias, 06.04.2018

Auch die Lippenform der Reinholds-Ragwurz ist sehr variabel. Profitis Ilias, 03.04.2018
Ophrys reinholdii mit eingerollter Lippe

Auch die Lippenform der Reinholds-Ragwurz ist sehr variabel. Profitis Ilias, 03.04.2018

Ophrys-reinholdii mit gefülltem Lippenmal. Agios Isidoros, 06.04.2018
Ophrys-reinholdii, Rhodos

Ophrys-reinholdii mit gefülltem Lippenmal. Agios Isidoros, 06.04.2018

Ophrys mammosa – Busen-Ragwurz

Die hochwüchsige Ophrys mammosa ist auf Rhodos die einzige Vertreterin der Sphegodes-Verwandtschaft. Anders als in anderen Gebieten der Ägäis ist sie hier nirgendwo häufig. Zwar findet man sie auf der ganzen Insel zerstreut, jedoch niemals in grossen Beständen.

Wir haben sie sowohl in der offenen Prygana – als auch in lichten Kiefernwäldern angetroffen.

Die Busenragwurz ist in Rhodos weniger häufig anzuteffen als andernorts in der Ägäis. Embonas, 07.04.2018
Ophrys mammosa, Rhodos

Die Busenragwurz ist in Rhodos weniger häufig anzuteffen als andernorts in der Ägäis. Embonas, 07.04.2018

Die Gattung Anacamptis - Hundswurzen

Viele der Arten welche heute der Gattung Anacamptis unterstellt sind, wurden früher der Gattung Orchis zugeordnet. Aufgrund der Tatsache, dass sich diese Ansicht inzwischen mehrheitlich durchgesetzt zu haben scheint, habe ich die Arten hier entsprechend bei Anacamptis eingereiht.

Anacamptis coriophora - Wanzen-Knabenkraut

Anacamptis coriophora hat ein grosses Verbreitungsgebiet von Nordafrika über die iberische Halbinsel, die Balearen, Frankreich, Mitteleuropa, Süd- und Südosteuropa bis in Teile von Russland.

Auf Rhodos ist sie mehr oder weniger auf der ganzen Insel anzutreffen. Blühende Pflanzen haben wir anfangs April erst an der Küste gefunden.

Anacamptis coriophora bildet in Rhodos manchmal grössere Bestände. Zu unserer Reisezeit waren erst wenige Pflanzen in Blüte. Gennadi, 01.04.2018
Wanzen-Knabenkraut, Detailansicht

Anacamptis coriophora bildet in Rhodos manchmal grössere Bestände. Zu unserer Reisezeit waren erst wenige Pflanzen in Blüte. Gennadi, 01.04.2018

Frisch erblühte Anacamptis coiophora von Gennadi, 01.04.2018
Anacamptis coriophora, Rhodos

Frisch erblühte Anacamptis coiophora von Gennadi, 01.04.2018

Das Wanzen-Knabenkraut ist mit seinen kontrasreichen Blüten ein Hingucker. Gennadi, 01.04.2018
Wanzen-Knabenkraut in voller Blüte

Das Wanzen-Knabenkraut ist mit seinen kontrasreichen Blüten ein Hingucker. Gennadi, 01.04.2018

Anacamptis sancta – Heiliges-Knabenkraut

Anacamptis sancta ist nahe mit Anacamptis coriophora verwandt und bildet mit diesem oftmals Hybriden. Das Heilige-Knabenkraut ist besonders im nördlichen Teil der Insel häufig anzutreffen, im südlichen Teil auf Rhodos jedoch ist es eine Rarität.

Wir haben zum Ende unseres Aufenthalts noch einige aufblühende Exemplare dieser Pflanze bei Kolymbia – wo sie in grossen Mengen vorkommt – angetroffen.

Das Heilige-Knabenkraut findet man im Norden von Rhodos vielerorts. Frisch aufblühende Pflanzen fanden wir jedoch nur bei Kolymbia. 08.04.2018
Anacamptis sancta, Rhodos

Das Heilige-Knabenkraut findet man im Norden von Rhodos vielerorts. Frisch aufblühende Pflanzen fanden wir jedoch nur bei Kolymbia. 08.04.2018

Anacamptis laxiflora – Lockerblütiges-Knabenkraut

Das Lockerblütige-Knabenkraut ist vor allem rund ums Mittelmeer verbreitet, stösst aber auch bis zu den Alpen vor. In der Schweiz ist es seit 1986 ausgestorben. Wie fast überall in Südeuropa, ist Anacamptis laxiflora auch auf Rhodos mittlerweile stark gefährdet. Viele frühere Standorte sind inzwischen durch Trockenlegung und Intensivierung der Landwirtschaft erloschen. Wir haben die elegante Orchidee in der Nähe von Lardos angetroffen, wo noch gesunde Bestände vorhanden sind.

Zu meiner grossen Überraschung bin ich später auch auf einer Wiese bei Agios Isidoros auf eine Einzelpflanze gestossen.

Anacamptis laxiflora ist auch auf Rhodos nicht mehr häufig. Lardos, 02.04.2018
Anacamptis laxiflora, Lardos

Anacamptis laxiflora ist auch auf Rhodos nicht mehr häufig. Lardos, 02.04.2018

Das stattliche Lockerblütige-Knabenkraut erreicht eine Höhe von bis zu 60cm. Lardos, 02.04.2018
Lockerblütiges-Knabenkraut

Das stattliche Lockerblütige-Knabenkraut erreicht eine Höhe von bis zu 60cm. Lardos, 02.04.2018

Anacamptis laxiflora ist an feuchte Standorte gebunden. Lardos, 02.04.2018
Anacamptis laxiflora

Anacamptis laxiflora ist an feuchte Standorte gebunden. Lardos, 02.04.2018

Anacamptis papilionacea ssp. messenica – Schmetterlings-Knabenkraut

Das Ägäische Schmetterlings-Knabenkraut ist im östlichen Mittelmeergebiet von Griechenland bis zur Westtürkei verbreitet. Das prächtige und grossblütige Knabenkraut ist auf Rhodos weit verbreitet und besonders im Landesinnern haben wir es oft angetroffen. Es gibt verschiedenste Farbvarietäten welche durch ihre markante Zeichnung immer wieder zum näheren Hinsehen anregen.

Anacamptis papilionacea wächst in Macchien, Phrygana, Magerrasen und manchmal auch in lichten Wäldern.

Das Schmetterlings-Knabenkraut in zwei Farbvarietäten. Agios Isidoros, 06.04.2018
Schmetterling-Knabenkraut

Das Schmetterlings-Knabenkraut in zwei Farbvarietäten. Agios Isidoros, 06.04.2018

Eine der attraktivsten Anacamptis-Arten! Mit seinen grossen Blüten ist Anacamptis papilionaceae eine Augenweide... Agios Isidoros, 06.04.2018
Anacamptis papilionaceae ssp.messenica

Eine der attraktivsten Anacamptis-Arten! Mit seinen grossen Blüten ist Anacamptis papilionaceae eine Augenweide… Agios Isidoros, 06.04.2018

Schmetterlings-Knabenkraut mit grossen Blüten. Agios Isidoros, 06.04.2018
Anacamptis papilionacea

Schmetterlings-Knabenkraut mit grossen Blüten. Agios Isidoros, 06.04.2018

Anacamptis pyramidalis – Pyramiden-Spitzorchis

Die in ganz Mittel- und Südeuropa – sowie in Nordafrika weit verbreitete Anacamptis pyramidalis ist ebenfalls auf der ganzen Insel anzutreffen. Man findet sowohl rosa gefärbte, als auch etwas kleinere, weissblütige Pflanzen. Sie wachsen sowohl auf Halbtrockenrasen, an wechselfeuchten Flussauen als auch auf trockeneren Standorten an der Küste oder an Wegrändern.

Die Pyramiden-Orchis ist im mediterranen Raum überall anzutreffen. Kapi, 06.04.2018
Anacamptis pyramidalis

Die Pyramiden-Orchis ist im mediterranen Raum überall anzutreffen. Kapi, 06.04.2018

Weisse Varietät der Pyramiden-Spitzorchis. Kapi, 06.04.2018
Pyramiden-Spitzorchis

Weisse Varietät der Pyramiden-Spitzorchis. Kapi, 06.04.2018

Aceras anthropophorum – Puppenorchis

Das Verbreitungsareal der Puppenorchis erstreckt sich von Nordafrika, Spanien, Balearen über den gesamten Mittelmeerraum, einschließlich der Inseln bis zum Libanon. In Mitteleuropa existieren Vorkommen von Frankreich bis Südengland und den Alpenländern.

Ihr Vorkommen auf Rhodos ist auf das Inselinnere beschränkt. Wir haben die Puppenorchis am Profitis Ilias und an anderen Standorten in den Bergen gefunden.

Viele kleine Puppen hängen am Blütentrieb der Puppenorchis... Kapi, 03.04.2018
Puppenorchis

Viele kleine Puppen hängen am Blütentrieb der Puppenorchis… Kapi, 03.04.2018

Gattung Neotinea

Die Gattung Neotinea umfasst nur einige wenige Arten. Die meisten davon gehörten früher der Gattung Orchis an.

Neotinea maculata - Gefleckte Waldwurz, Keuschorchis

Neotinea maculata ist im Mittelmeergebiet, auf den mittelatlantischen Inseln, sowie auf Irland und der Insel Isle of Man beheimatet. Das auf den ersten Blick recht unauffällige Pflänzchen entfaltet seine Schönheit erst, wenn man es aus der Nähe betrachtet.

Die Gefleckte Waldwurz wächst in Nadelwäldern mit wenig Unterbewuchs und auf buschigem Gelände. Auf Rhodos ist die Pflanze vor allem in den höheren Regionen regelmässig anzutreffen.

Wunderschön ist sie, wenn man sie aus der Nähe betrachtet: Die kleine Keuschorchis. Profitis Ilias, 03.04.2018
Neotinea maculata

Wunderschön ist sie, wenn man sie aus der Nähe betrachtet: Die kleine Gefleckte-Waldwurz. Profitis Ilias, 03.04.2018

Neotinea maculata wächst stets im Schatten des Waldes. Profitis Ilias, 06.03.2018
Gefleckte-Waldwurz

Neotinea maculata wächst stets im Schatten des Waldes. Profitis Ilias, 06.03.2018

Die Gattung Orchis - Knabenkräuter

Die Gattung Orchis ist in den letzten Jahren gründlich überarbeitet worden. Viele Arten wurden inzwischen neuen Gattungen zugeordnet. Über den Sinn und Unsinn solcher Umteilungen, herrscht selbst unter Botanikern keine Einigkeit.

Orchis anatolica – Anatolisches-Knabenkraut

Das Verbreitungsgebiet von Orchis anatolica erstreckt sich über das östliche Mittelmeergebiet von Kreta ostwärts bis zum West-Iran, Nord-Israel bis und mit der Türkei.

Die Pflanze ist auf Rhodos relativ häufig und wächst hier vor allem in den Kieferwäldern, Macchien und in der Phrygana. Wir haben sie besonders zahlreich in den Wäldern des Profitis Ilias gefunden.

Orchis anatolica vom Profitis Ilias. 03.04.2018
Orchis anatolica

Orchis anatolica vom Profitis Ilias. 03.04.2018

Orchis italica - Italienisches-Knabenkraut

Orchis italica ist eine der häufigsten Orchideenarten des Mittelmeergebiets. An günstigen Standorten kann sie mitunter Massenbestände bilden. Sie ist eine nahe Verwandte der weitaus selteneren Orchis simia, die wir auf Rhodos übrigens nicht finden konnten.

Das Italienische-Knabenkraut ist auf Rhodos vor allem im mittleren Bereich der Insel anzutreffen und wächst hier sowohl auf Weiden als auch in lichten Kieferwäldern.

Orchis italica trägt interessante "Männchen" an ihrem Blütenstand. Eleousa, 04.04.2018
Orchis italica

Orchis italica trägt interessante „Männchen“ an ihrem Blütenstand. Eleousa, 04.04.2018

Orchis provincialis – Provence-Knabenkraut

Orchis provincialis ist vor allem im östlichen und zentralen Mittelmeerraum bis zum Kaukasus verbreitet. Auf Rhodos sind nur wenige Fundpunkte bekannt.

Wir das Provence-Knabenkraut am Profitis Ilias an lichten stellen im Wald und auf Weiden mit lockerem Baumbestand gefunden.

Orchis Provincialis ist auf Rhodos selten. Profitis ilias, 03.04.2018
Orchis provincialis

Orchis Provincialis ist auf Rhodos selten. Profitis ilias, 03.04.2018

Profitis Ilias, 06.04.2018
Provece Knabenkraut, Rhodos

Profitis Ilias, 06.04.2018

Die Gattung Limodorum – Dingel

Die Gattung Limodorum besteht aus lediglich 3 Arten welche im mediterranen Raum verbreitet sind. Alle Arten der Gattung sind auf eine Dauersymbiose mit einem Wurzelpilz angewiesen.

Limodorum abortivum – Violetter-Dingel

Das Hauptverbreitungsgebiet von Limodorum abortivum liegt im Mittelmeerraum. Die nördliche Verbreitungsgrenze reicht jedoch bis Belgien, Deutschland und Tschechien.

Die schuppigen Blätter dieser interessanten Pflanze enthalten nur wenig Chlorophyll, so dass die Pflanze von einer Dauersymbiose mit einem Wurzelpilz abhängig ist.

Auf Rhodos findet man die Pflanze vor allem in Kiefernwäldern oder im Gebüsch, wo sie häufig in Gruppen beieinander stehen.

Der Violette Dingel steht häufit in Gruppen beieinander. Profitis ilias, 06.04.2018
Limodorum abortivum

Der Violette Dingel steht häufit in Gruppen beieinander. Profitis ilias, 06.04.2018

Einzelblüte des Violetten-Dingel. Profitis-Ilias, 03.04.2018
Violetter-Dingel

Einzelblüte des Violetten-Dingel. Profitis-Ilias, 03.04.2018

Die Gattung Himantoglossum - Riemenzungen

Die Gattung Himantoglossum ist in Rhodos lediglich durch eine bis zwei Arten vertreten. Himantoglossum robertianum, die relativ häufig zu finden ist – und Himantoglossum comperianum. Himantoglossum comperianum ist trotz intensiver Suche seit Jahrzehnten verschollen.

Himantoglossum robertianum – Riesenknabenkraut

Die stämmigen Pflanzen erreichen bisweilen eine Wuchshöhe von bis zu 80cm. Bei unserem Rhodos Besuch stand Himantoglossum robertianum bereits am Ende seiner Blütezeit.

Die Art wurde erst der Gattung Orchis zugeordnet. Später bildete sie zusammen mit Himantoglossum metlesicsianum die eigenständige Gattung Barlia. Heute werden die beiden Arten von den meisten Botanikern der Gattung Himantoglossum unterstellt.

Wir haben das Riesenknabenkraut an verschiedenen Stellen in den Gebirgsregionen von Rhodos gesehen wo es meistens bereits vollständig abgeblüht war.

Ein letztes noch halbwegs blühendes Exemplar des Riesenknabenkrauts. Agias Isidoros, 04.04.2018
Himantoglossum robertianum

Ein letztes noch halbwegs blühendes Exemplar des Riesenknabenkrauts. Agias Isidoros, 04.04.2018

Die Gattung Serapias - Zungenstendel

Auf Rhodos wachsen nur drei Vertreter der Gattung Serapias. Serapien sind Schlafstättenblumen: Ihre Blüten werden von Insekten über Nacht als Schlafstätte genutzt – was wiederum zu ihrer Bestäubung führen kann.

Serapias orientalis - Orientalischer Zungenstendel

Die gedrungene und kräftige Pflanze fällt durch ihre für die Gattung Serapias sehr grossen Blüten auf. Die zungenförmigen Lippen von Serapias orientalis sind auffällig breit und können eine Länge von bis zu 5cm erreichen.

Der Orientalische Zungenstendel kommt auf Rhodos nur im Süden vor. Wir haben ihn in der Nähe von Kattavia gefunden.

Serapias orientalis von Kattavia. 01.04.2018
Serapias orientalis

Serapias orientalis von Kattavia. 01.04.2018

Serapias bergonii - Bergons Zungenstendel

Wesentlich zierlicher als Serapias orientalis ist der elegante Bergons Zungenstendel. Man findet ihn im zentralen und östlichen Mittelmeergebiet von Süd-Italien über Griechenland bis zur Türkei und Zypern.

Auf Rhodos trifft man Serapias bergonii fast auf der ganzen Insel an. Wie viele andere Serapias-Arten ist er bezüglich seiner Standortansprüche recht genügsam.

Serapias bergonii von Kolymbia. 08.04.2018
Serapias bergonii

Serapias bergonii von Kolymbia. 08.04.2018

Besondere Orchideenfunde:

Wenn man sich auf die Suche nach Orchideen begibt, trifft man immer wieder auf Pflanzen die man nicht – oder nur schwer – einer Art zuordnen kann. Oftmals handelt es sich hierbei um Hybriden oder ganz einfach um Varietäten die aus dem Rahmen fallen. Bei manchen Pflanzen können auch Missbildungen auftreten die den Pflanzen ein eigenartiges Aussehen verleihen. Auch auf Rhodos sind wir auf solche Sonderlinge getroffen. Sie solle hier kurz vorgestellt werden.

Ophys bombyliflora x Ophrys rhodia

Auf dem Orchis laxiflora Standort bei Lardos war ich bereits auf dem Rückzug, als ich erneut auf ein Vorkommen von Ophrys bombiliflora und Ophrys rhodia traf. Als ich etwas genauer hinschaute, entdeckte ich plötzlich eine Gruppe von interessanten Pflanzen: Eine davon konnte ich definitiv als Hybride zwischen Ophrys bombyliflora und Ophrys rhodia identifizieren.

Hybriden von Ophrys bombyliflora sind sehr selten und weil Ophrys bomyliflora in ihrem Erscheinungsbild sehr uniform ist, auch sehr interessant.

Diese äusserst seltene Hybride zwischen Ophrys bombyliflora und Ophrys rhodia fanden wir in Lardos. 02.04.2018
Ophrys bombyliflora x Ophrys rhodia

Diese äusserst seltene Hybride zwischen Ophrys bombyliflora und Ophrys rhodia fanden wir in Lardos. 02.04.2018

Seitenansicht der Hybride von Lardos.
Naturhybride zwischen Ophrys bombyliflora und Ophrys rhodia

Seitenansicht der Hybride von Lardos.

Atavismus bei einer Ophrysblüte (Ophrys bombyliflora x Ophrys rhodia)

Neben dieser O.bombyliflora x rhodia Hybride entdeckte ich weitere seltsame Pflanzen. Wahrscheinlich handelte es sich um die gleiche Hybride, jedoch überwogen hier die Ophrys rhodia Merkmale. Eine der Pflanzen trug dabei eine Blüte, welche Merkmale von Atavismus aufwies (Wiederauftreten anatomischer Merkmale die bei entfernteren stammesgeschichtlichen Vorfahren ausgebildet waren) . Bei dieser Pflanze hatten sich an den Petalen Ansätze von Blütenlippen ausgebildet. Es handelt sich wahrscheinlich um eine Form atavistischer Radial-Symmetrie.

Lippenbildung an den Petalen der Blüte.
Atavismus bei einer Ophrysblüte

An den Petalen bilden sich Ansätze von Lippenmerkmalen.

Ophrys heldreichii x Ophrys rhodia?

Zwischen Pilonas und Lardos entdeckte ich eine Ragwurz die ich nicht bestimmen konnte. Die Blütengrösse lag ungefähr zwischen derjenigen von Ophrys heldreichii und Ophrys rhodia, welche an diesem Standort ebenfalls vorkommen. Aufgrund der morphologischen Merkmale vermute ich deshalb, dass es sich um eine Hybride zwischen diesen beiden Arten handelt.

Ophrys heldreichii x Ophrys rhodia?

Eine schöne Ophrys welche ich nicht genau zuordnen konnte. Wahrscheinlich Ophrys heldreichii x Ophrys rhodia. Pilomas, 31.03.2018

Über Adrian Hirsbrunner
Adrian Hirsbrunner ist 1970 geboren und interessiert sich seit seiner Kindheit für die Natur. Seit 2009 setzt er sich intensiv mit Naturfotografie auseinander. Seine ersten Schritte in die Naturfotografie machte er mit dokumentarischen Pflanzenbildern. Heute setzt er sich mit verschiedensten Themen rund um die Natur Europas auseinander. In den letzten unberührten Landschaften dieses Kontinents, findet er seine Motive und seine Inspiration.
Artikel filtern
  • Alle
  • Nach Autor
  • Nach Kategorie
  • Nach Schlagwort

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.